Ajugafan

Berlin Musiker

„Musik ist für mich die Sprache des Herzens“. sagt Ajugafan. Seinen Künstlernamen, der klingt, als sei er einer uralten Sprache entsprungen, hat der in Berlin lebende Musiker aus seiner Jugendzeit mitgebracht. Für ihn bedeutet Ajugafan soviel wie „Klangkrieger“. Musik und Spiritualität gehören zu Ajugafans Leben wie die Luft zum Atmen. In ausdrucksstarken Texten, die zum Nachdenken und Nachfühlen anregen, verarbeitet Ajugafan persönliche Erfahrungen als Mensch, Mann, Partner und Vater. „Meditation ist dabei eine große Inspirationsquelle – für meine Texte und auch für meine Musik“. Ajugafans Lieder klingen mal poetisch-zart, mal rockig und haben ab und an eine gesellschaftskritische Note. Der Gitarrist und Sänger spielt für ein Publikum, dass sich darauf einlässt, Musik mit dem Herz zu hören. Beeinflusst fühlt sich der an der Hanns Eisler Musikhochschule ausgebildete Künstler durch die Musik der 60er und 70er Jahre. Bei seinen aktuellen Konzerten spielt Ajugafan Lieder aus seinem neuen Album „Eine neue Erde“ sowie weitere aktuelle Stücke. Musikalisch bewegt er sich zwischen Pop, Rock und Folk. Seine Texte schreibt er auf deutsch.

Alben