LOST

von Second-Hand Hero 20.09.2015 Copyright Punk, Post-Hardcore

Nach mittlerweile zwei EPs und einem Album veröffentlichen Second-Hand Hero ihr bis dato reifstes Werk - "LOST". Auf der EP präsentieren sich die vier Berliner frischer, facettenreicher und mutiger denn je, ohne dabei an Authenzität und Spielwitz zu verlieren. Schon beim Opener "Lost" wird klar - hier wurde sich viel mehr mit Sound, Wirkung und Dynamik auseinander gesetzt. Post-Hardcore, Pop Punk und Metal verschmelzen hier zu einer homogenen Masse, deren Seelenbild von Gefühlsschwankungen und Zweifel geprägt ist, jedoch das Fünkchen Hoffnung nie aus den Augen verliert. Dominierend eingängige Refrains sorgen für Ohrwurmgarantie, doch Second-Hand Hero wissen durch Verspieltheit und Liebe zum Detail ebenso für Kurzweiligkeit zu sorgen und den Hörer somit für längere Zeit zu begeistern. Eine Platte, die sicher nicht nur in Berlin und Umgebung für Aufmerksamkeit sorgen wird.

Gesamtlänge 17:35
1. Medium_album_cover
02:48
Lost

Nach mittlerweile zwei EPs und einem Album veröffentlichen Second-Hand Hero ihr bis dato reifstes Werk - "LOST". Auf der EP präsentieren sich die vier Berliner frischer, facettenreicher und mutiger denn je, ohne dabei an Authenzität und Spielwitz zu verlieren. Schon beim Opener "Lost" wird klar - hier wurde sich viel mehr mit Sound, Wirkung und Dynamik auseinander gesetzt. Post-Hardcore, Pop Punk und Metal verschmelzen hier zu einer homogenen Masse, deren Seelenbild von Gefühlsschwankungen und Zweifel geprägt ist, jedoch das Fünkchen Hoffnung nie aus den Augen verliert. Dominierend eingängige Refrains sorgen für Ohrwurmgarantie, doch Second-Hand Hero wissen durch Verspieltheit und Liebe zum Detail ebenso für Kurzweiligkeit zu sorgen und den Hörer somit für längere Zeit zu begeistern. Eine Platte, die sicher nicht nur in Berlin und Umgebung für Aufmerksamkeit sorgen wird.

02:48 1,00 €
2. Medium_album_cover
03:23
Gilbert

Nach mittlerweile zwei EPs und einem Album veröffentlichen Second-Hand Hero ihr bis dato reifstes Werk - "LOST". Auf der EP präsentieren sich die vier Berliner frischer, facettenreicher und mutiger denn je, ohne dabei an Authenzität und Spielwitz zu verlieren. Schon beim Opener "Lost" wird klar - hier wurde sich viel mehr mit Sound, Wirkung und Dynamik auseinander gesetzt. Post-Hardcore, Pop Punk und Metal verschmelzen hier zu einer homogenen Masse, deren Seelenbild von Gefühlsschwankungen und Zweifel geprägt ist, jedoch das Fünkchen Hoffnung nie aus den Augen verliert. Dominierend eingängige Refrains sorgen für Ohrwurmgarantie, doch Second-Hand Hero wissen durch Verspieltheit und Liebe zum Detail ebenso für Kurzweiligkeit zu sorgen und den Hörer somit für längere Zeit zu begeistern. Eine Platte, die sicher nicht nur in Berlin und Umgebung für Aufmerksamkeit sorgen wird.

03:23 1,00 €
3. Medium_album_cover
02:58
Therapeutic

Nach mittlerweile zwei EPs und einem Album veröffentlichen Second-Hand Hero ihr bis dato reifstes Werk - "LOST". Auf der EP präsentieren sich die vier Berliner frischer, facettenreicher und mutiger denn je, ohne dabei an Authenzität und Spielwitz zu verlieren. Schon beim Opener "Lost" wird klar - hier wurde sich viel mehr mit Sound, Wirkung und Dynamik auseinander gesetzt. Post-Hardcore, Pop Punk und Metal verschmelzen hier zu einer homogenen Masse, deren Seelenbild von Gefühlsschwankungen und Zweifel geprägt ist, jedoch das Fünkchen Hoffnung nie aus den Augen verliert. Dominierend eingängige Refrains sorgen für Ohrwurmgarantie, doch Second-Hand Hero wissen durch Verspieltheit und Liebe zum Detail ebenso für Kurzweiligkeit zu sorgen und den Hörer somit für längere Zeit zu begeistern. Eine Platte, die sicher nicht nur in Berlin und Umgebung für Aufmerksamkeit sorgen wird.

02:58 1,00 €
4. Medium_album_cover
04:37
Pretty Face

Nach mittlerweile zwei EPs und einem Album veröffentlichen Second-Hand Hero ihr bis dato reifstes Werk - "LOST". Auf der EP präsentieren sich die vier Berliner frischer, facettenreicher und mutiger denn je, ohne dabei an Authenzität und Spielwitz zu verlieren. Schon beim Opener "Lost" wird klar - hier wurde sich viel mehr mit Sound, Wirkung und Dynamik auseinander gesetzt. Post-Hardcore, Pop Punk und Metal verschmelzen hier zu einer homogenen Masse, deren Seelenbild von Gefühlsschwankungen und Zweifel geprägt ist, jedoch das Fünkchen Hoffnung nie aus den Augen verliert. Dominierend eingängige Refrains sorgen für Ohrwurmgarantie, doch Second-Hand Hero wissen durch Verspieltheit und Liebe zum Detail ebenso für Kurzweiligkeit zu sorgen und den Hörer somit für längere Zeit zu begeistern. Eine Platte, die sicher nicht nur in Berlin und Umgebung für Aufmerksamkeit sorgen wird.

04:37 1,00 €
5. Medium_album_cover
03:49
Hitting Bottom Isn't a Weekend Retreat

Nach mittlerweile zwei EPs und einem Album veröffentlichen Second-Hand Hero ihr bis dato reifstes Werk - "LOST". Auf der EP präsentieren sich die vier Berliner frischer, facettenreicher und mutiger denn je, ohne dabei an Authenzität und Spielwitz zu verlieren. Schon beim Opener "Lost" wird klar - hier wurde sich viel mehr mit Sound, Wirkung und Dynamik auseinander gesetzt. Post-Hardcore, Pop Punk und Metal verschmelzen hier zu einer homogenen Masse, deren Seelenbild von Gefühlsschwankungen und Zweifel geprägt ist, jedoch das Fünkchen Hoffnung nie aus den Augen verliert. Dominierend eingängige Refrains sorgen für Ohrwurmgarantie, doch Second-Hand Hero wissen durch Verspieltheit und Liebe zum Detail ebenso für Kurzweiligkeit zu sorgen und den Hörer somit für längere Zeit zu begeistern. Eine Platte, die sicher nicht nur in Berlin und Umgebung für Aufmerksamkeit sorgen wird.

03:49 1,00 €