Splitter der Schöpfung

von Herbst in Peking Peking Records 29.04.2016 CC BY: Namensnennung Alternative, Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Moloko+ / Peking Records

VÖ: 29. April 2016 (CD, Download)

Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

„Frösche fallen vom Himmel/Im Rinnstein treibt ein kleines Hirn/

Immer wenn es regnet/Vergesse ich den Schirm/ ..."


H.I.P. arbeiten auf dem aktuellen Album weiter an der Verfeinerung ihres Konzepts von

elektronisch angeheizter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Doom & Shanty.

Schwere Dünung. Es rummst & scheppert, ein Krankenwagen rauscht vorbei.

Kompetente Bassisten, Teofilos Fotiadis (Bosse/Henrik Freischlader Band) & Antti

Jussi Savolainen (unser Bass in Helsinki), treffen auf Johnny Vintage, den Wizard am virtuellen Schlagwerk. Feuer, Wasser & Posaunen drängen zur Vollendung hin & die Gitarren gespielt von

Thor Sten Beckmann, der auch produzierte, und King Snow, ziehen wie schwarze Fahnen durch die Partitur. Der Sänger Rex Joswig wirkt nicht zuletzt durch das was er singt. Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum. Diese Behauptung liegt wie ein Schleier über dem Album. Die Band vertraut den eigenen poetischen Quellen, nicht ohne, mysteriöse Gestalten zu treffen auf dem Weg ins Jenseits der Unterhaltung. Die SPLITTER DER SCHÖPFUNG sind wie ein Abend in der Downtown Sirius Bar, schillernd in der Grauzone mit ungewissem Ausgang. Bis endlich jemand anruft & die Namen wie Sterne funkeln.

Stay tuned!

Das Graufeld im März 2016

Pink Bass Edition

Total 52:21
1. Medium_album_cover
04:01
Bang Bang

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Moloko+ / Peking Records

VÖ: 29. April 2016 (CD, Download)

Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

„Frösche fallen vom Himmel/Im Rinnstein treibt ein kleines Hirn/

Immer wenn es regnet/Vergesse ich den Schirm/ ..."


H.I.P. arbeiten auf dem aktuellen Album weiter an der Verfeinerung ihres Konzepts von

elektronisch angeheizter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Doom & Shanty.

Schwere Dünung. Es rummst & scheppert, ein Krankenwagen rauscht vorbei.

Kompetente Bassisten, Teofilos Fotiadis (Bosse/Henrik Freischlader Band) & Antti

Jussi Savolainen (unser Bass in Helsinki), treffen auf Johnny Vintage, den Wizard am virtuellen Schlagwerk. Feuer, Wasser & Posaunen drängen zur Vollendung hin & die Gitarren gespielt von

Thor Sten Beckmann, der auch produzierte, und King Snow, ziehen wie schwarze Fahnen durch die Partitur. Der Sänger Rex Joswig wirkt nicht zuletzt durch das was er singt. Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum. Diese Behauptung liegt wie ein Schleier über dem Album. Die Band vertraut den eigenen poetischen Quellen, nicht ohne, mysteriöse Gestalten zu treffen auf dem Weg ins Jenseits der Unterhaltung. Die SPLITTER DER SCHÖPFUNG sind wie ein Abend in der Downtown Sirius Bar, schillernd in der Grauzone mit ungewissem Ausgang. Bis endlich jemand anruft & die Namen wie Sterne funkeln.

Stay tuned!

Das Graufeld im März 2016

Pink Bass Edition

04:01 1,00 €
2. Medium_album_cover
06:59
Sehn=Sucht

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Moloko+ / Peking Records

VÖ: 29. April 2016 (CD, Download)

Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

„Frösche fallen vom Himmel/Im Rinnstein treibt ein kleines Hirn/

Immer wenn es regnet/Vergesse ich den Schirm/ ..."


H.I.P. arbeiten auf dem aktuellen Album weiter an der Verfeinerung ihres Konzepts von

elektronisch angeheizter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Doom & Shanty.

Schwere Dünung. Es rummst & scheppert, ein Krankenwagen rauscht vorbei.

Kompetente Bassisten, Teofilos Fotiadis (Bosse/Henrik Freischlader Band) & Antti

Jussi Savolainen (unser Bass in Helsinki), treffen auf Johnny Vintage, den Wizard am virtuellen Schlagwerk. Feuer, Wasser & Posaunen drängen zur Vollendung hin & die Gitarren gespielt von

Thor Sten Beckmann, der auch produzierte, und King Snow, ziehen wie schwarze Fahnen durch die Partitur. Der Sänger Rex Joswig wirkt nicht zuletzt durch das was er singt. Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum. Diese Behauptung liegt wie ein Schleier über dem Album. Die Band vertraut den eigenen poetischen Quellen, nicht ohne, mysteriöse Gestalten zu treffen auf dem Weg ins Jenseits der Unterhaltung. Die SPLITTER DER SCHÖPFUNG sind wie ein Abend in der Downtown Sirius Bar, schillernd in der Grauzone mit ungewissem Ausgang. Bis endlich jemand anruft & die Namen wie Sterne funkeln.

Stay tuned!

Das Graufeld im März 2016

Pink Bass Edition

06:59 1,00 €
3. Medium_album_cover
04:54
Immer wenn es regnet

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Moloko+ / Peking Records

VÖ: 29. April 2016 (CD, Download)

Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

„Frösche fallen vom Himmel/Im Rinnstein treibt ein kleines Hirn/

Immer wenn es regnet/Vergesse ich den Schirm/ ..."


H.I.P. arbeiten auf dem aktuellen Album weiter an der Verfeinerung ihres Konzepts von

elektronisch angeheizter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Doom & Shanty.

Schwere Dünung. Es rummst & scheppert, ein Krankenwagen rauscht vorbei.

Kompetente Bassisten, Teofilos Fotiadis (Bosse/Henrik Freischlader Band) & Antti

Jussi Savolainen (unser Bass in Helsinki), treffen auf Johnny Vintage, den Wizard am virtuellen Schlagwerk. Feuer, Wasser & Posaunen drängen zur Vollendung hin & die Gitarren gespielt von

Thor Sten Beckmann, der auch produzierte, und King Snow, ziehen wie schwarze Fahnen durch die Partitur. Der Sänger Rex Joswig wirkt nicht zuletzt durch das was er singt. Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum. Diese Behauptung liegt wie ein Schleier über dem Album. Die Band vertraut den eigenen poetischen Quellen, nicht ohne, mysteriöse Gestalten zu treffen auf dem Weg ins Jenseits der Unterhaltung. Die SPLITTER DER SCHÖPFUNG sind wie ein Abend in der Downtown Sirius Bar, schillernd in der Grauzone mit ungewissem Ausgang. Bis endlich jemand anruft & die Namen wie Sterne funkeln.

Stay tuned!

Das Graufeld im März 2016

Pink Bass Edition

04:54 1,00 €
4. Medium_album_cover
05:08
In kalter Nächte Lauf

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Moloko+ / Peking Records

VÖ: 29. April 2016 (CD, Download)

Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

„Frösche fallen vom Himmel/Im Rinnstein treibt ein kleines Hirn/

Immer wenn es regnet/Vergesse ich den Schirm/ ..."


H.I.P. arbeiten auf dem aktuellen Album weiter an der Verfeinerung ihres Konzepts von

elektronisch angeheizter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Doom & Shanty.

Schwere Dünung. Es rummst & scheppert, ein Krankenwagen rauscht vorbei.

Kompetente Bassisten, Teofilos Fotiadis (Bosse/Henrik Freischlader Band) & Antti

Jussi Savolainen (unser Bass in Helsinki), treffen auf Johnny Vintage, den Wizard am virtuellen Schlagwerk. Feuer, Wasser & Posaunen drängen zur Vollendung hin & die Gitarren gespielt von

Thor Sten Beckmann, der auch produzierte, und King Snow, ziehen wie schwarze Fahnen durch die Partitur. Der Sänger Rex Joswig wirkt nicht zuletzt durch das was er singt. Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum. Diese Behauptung liegt wie ein Schleier über dem Album. Die Band vertraut den eigenen poetischen Quellen, nicht ohne, mysteriöse Gestalten zu treffen auf dem Weg ins Jenseits der Unterhaltung. Die SPLITTER DER SCHÖPFUNG sind wie ein Abend in der Downtown Sirius Bar, schillernd in der Grauzone mit ungewissem Ausgang. Bis endlich jemand anruft & die Namen wie Sterne funkeln.

Stay tuned!

Das Graufeld im März 2016

Pink Bass Edition

05:08 1,00 €
5. Medium_album_cover
05:40
Ich bin nichts

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Moloko+ / Peking Records

VÖ: 29. April 2016 (CD, Download)

Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

„Frösche fallen vom Himmel/Im Rinnstein treibt ein kleines Hirn/

Immer wenn es regnet/Vergesse ich den Schirm/ ..."


H.I.P. arbeiten auf dem aktuellen Album weiter an der Verfeinerung ihres Konzepts von

elektronisch angeheizter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Doom & Shanty.

Schwere Dünung. Es rummst & scheppert, ein Krankenwagen rauscht vorbei.

Kompetente Bassisten, Teofilos Fotiadis (Bosse/Henrik Freischlader Band) & Antti

Jussi Savolainen (unser Bass in Helsinki), treffen auf Johnny Vintage, den Wizard am virtuellen Schlagwerk. Feuer, Wasser & Posaunen drängen zur Vollendung hin & die Gitarren gespielt von

Thor Sten Beckmann, der auch produzierte, und King Snow, ziehen wie schwarze Fahnen durch die Partitur. Der Sänger Rex Joswig wirkt nicht zuletzt durch das was er singt. Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum. Diese Behauptung liegt wie ein Schleier über dem Album. Die Band vertraut den eigenen poetischen Quellen, nicht ohne, mysteriöse Gestalten zu treffen auf dem Weg ins Jenseits der Unterhaltung. Die SPLITTER DER SCHÖPFUNG sind wie ein Abend in der Downtown Sirius Bar, schillernd in der Grauzone mit ungewissem Ausgang. Bis endlich jemand anruft & die Namen wie Sterne funkeln.

Stay tuned!

Das Graufeld im März 2016

Pink Bass Edition

05:40 1,00 €
6. Medium_album_cover
06:38
Downtown Sirius Bar

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Moloko+ / Peking Records

VÖ: 29. April 2016 (CD, Download)

Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

„Frösche fallen vom Himmel/Im Rinnstein treibt ein kleines Hirn/

Immer wenn es regnet/Vergesse ich den Schirm/ ..."


H.I.P. arbeiten auf dem aktuellen Album weiter an der Verfeinerung ihres Konzepts von

elektronisch angeheizter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Doom & Shanty.

Schwere Dünung. Es rummst & scheppert, ein Krankenwagen rauscht vorbei.

Kompetente Bassisten, Teofilos Fotiadis (Bosse/Henrik Freischlader Band) & Antti

Jussi Savolainen (unser Bass in Helsinki), treffen auf Johnny Vintage, den Wizard am virtuellen Schlagwerk. Feuer, Wasser & Posaunen drängen zur Vollendung hin & die Gitarren gespielt von

Thor Sten Beckmann, der auch produzierte, und King Snow, ziehen wie schwarze Fahnen durch die Partitur. Der Sänger Rex Joswig wirkt nicht zuletzt durch das was er singt. Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum. Diese Behauptung liegt wie ein Schleier über dem Album. Die Band vertraut den eigenen poetischen Quellen, nicht ohne, mysteriöse Gestalten zu treffen auf dem Weg ins Jenseits der Unterhaltung. Die SPLITTER DER SCHÖPFUNG sind wie ein Abend in der Downtown Sirius Bar, schillernd in der Grauzone mit ungewissem Ausgang. Bis endlich jemand anruft & die Namen wie Sterne funkeln.

Stay tuned!

Das Graufeld im März 2016

Pink Bass Edition

06:38 1,00 €
7. Medium_album_cover
04:50
Der jüngste Tag

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Moloko+ / Peking Records

VÖ: 29. April 2016 (CD, Download)

Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

„Frösche fallen vom Himmel/Im Rinnstein treibt ein kleines Hirn/

Immer wenn es regnet/Vergesse ich den Schirm/ ..."


H.I.P. arbeiten auf dem aktuellen Album weiter an der Verfeinerung ihres Konzepts von

elektronisch angeheizter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Doom & Shanty.

Schwere Dünung. Es rummst & scheppert, ein Krankenwagen rauscht vorbei.

Kompetente Bassisten, Teofilos Fotiadis (Bosse/Henrik Freischlader Band) & Antti

Jussi Savolainen (unser Bass in Helsinki), treffen auf Johnny Vintage, den Wizard am virtuellen Schlagwerk. Feuer, Wasser & Posaunen drängen zur Vollendung hin & die Gitarren gespielt von

Thor Sten Beckmann, der auch produzierte, und King Snow, ziehen wie schwarze Fahnen durch die Partitur. Der Sänger Rex Joswig wirkt nicht zuletzt durch das was er singt. Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum. Diese Behauptung liegt wie ein Schleier über dem Album. Die Band vertraut den eigenen poetischen Quellen, nicht ohne, mysteriöse Gestalten zu treffen auf dem Weg ins Jenseits der Unterhaltung. Die SPLITTER DER SCHÖPFUNG sind wie ein Abend in der Downtown Sirius Bar, schillernd in der Grauzone mit ungewissem Ausgang. Bis endlich jemand anruft & die Namen wie Sterne funkeln.

Stay tuned!

Das Graufeld im März 2016

Pink Bass Edition

04:50 1,00 €
8. Medium_album_cover
11:01
We are Instrument

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Moloko+ / Peking Records

VÖ: 29. April 2016 (CD, Download)

Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

„Frösche fallen vom Himmel/Im Rinnstein treibt ein kleines Hirn/

Immer wenn es regnet/Vergesse ich den Schirm/ ..."


H.I.P. arbeiten auf dem aktuellen Album weiter an der Verfeinerung ihres Konzepts von

elektronisch angeheizter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Doom & Shanty.

Schwere Dünung. Es rummst & scheppert, ein Krankenwagen rauscht vorbei.

Kompetente Bassisten, Teofilos Fotiadis (Bosse/Henrik Freischlader Band) & Antti

Jussi Savolainen (unser Bass in Helsinki), treffen auf Johnny Vintage, den Wizard am virtuellen Schlagwerk. Feuer, Wasser & Posaunen drängen zur Vollendung hin & die Gitarren gespielt von

Thor Sten Beckmann, der auch produzierte, und King Snow, ziehen wie schwarze Fahnen durch die Partitur. Der Sänger Rex Joswig wirkt nicht zuletzt durch das was er singt. Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum. Diese Behauptung liegt wie ein Schleier über dem Album. Die Band vertraut den eigenen poetischen Quellen, nicht ohne, mysteriöse Gestalten zu treffen auf dem Weg ins Jenseits der Unterhaltung. Die SPLITTER DER SCHÖPFUNG sind wie ein Abend in der Downtown Sirius Bar, schillernd in der Grauzone mit ungewissem Ausgang. Bis endlich jemand anruft & die Namen wie Sterne funkeln.

Stay tuned!

Das Graufeld im März 2016

Pink Bass Edition

11:01 1,00 €
9. Medium_album_cover
03:10
Dunkler Shanty

HERBST IN PEKING – Splitter der Schöpfung

Moloko+ / Peking Records

VÖ: 29. April 2016 (CD, Download)

Psychedelic Dub Rock in Maritime Noir

„Frösche fallen vom Himmel/Im Rinnstein treibt ein kleines Hirn/

Immer wenn es regnet/Vergesse ich den Schirm/ ..."


H.I.P. arbeiten auf dem aktuellen Album weiter an der Verfeinerung ihres Konzepts von

elektronisch angeheizter Rockmusik mit seitlichen Arabesken zu Doom & Shanty.

Schwere Dünung. Es rummst & scheppert, ein Krankenwagen rauscht vorbei.

Kompetente Bassisten, Teofilos Fotiadis (Bosse/Henrik Freischlader Band) & Antti

Jussi Savolainen (unser Bass in Helsinki), treffen auf Johnny Vintage, den Wizard am virtuellen Schlagwerk. Feuer, Wasser & Posaunen drängen zur Vollendung hin & die Gitarren gespielt von

Thor Sten Beckmann, der auch produzierte, und King Snow, ziehen wie schwarze Fahnen durch die Partitur. Der Sänger Rex Joswig wirkt nicht zuletzt durch das was er singt. Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum. Diese Behauptung liegt wie ein Schleier über dem Album. Die Band vertraut den eigenen poetischen Quellen, nicht ohne, mysteriöse Gestalten zu treffen auf dem Weg ins Jenseits der Unterhaltung. Die SPLITTER DER SCHÖPFUNG sind wie ein Abend in der Downtown Sirius Bar, schillernd in der Grauzone mit ungewissem Ausgang. Bis endlich jemand anruft & die Namen wie Sterne funkeln.

Stay tuned!

Das Graufeld im März 2016

Pink Bass Edition

03:10 1,00 €